Geldspenden an Casa Garandi Football United übergeben

Artikel von TUS Vorswärts Augustfehn e.V.
Viele von Euch haben unsere Spendenaktion für den Fußball in Kubuneh mit Sachspenden und als Karton-Pate unterstützt. Am kommenden Wochenende können dank der Lockerungen die Kisten nun endlich auf die Reise gehen.

Wir konnten aber auch Spenden für Spritgeld für die Auswärtsspiele und für Reis für die Spielerinnen und Spieler sammeln.

Trainiert wird hauptsächlich am Wochenende. Viele Spielerinnen und Spieler von Casa Garandi Football United laufen morgens früh zum Training los und kommen weit nach dem Mittagessen erst zurück. Das bedeutet, Frühstück und Mittag fallen aus, es gibt nichts mehr, wenn man spät zurück kommt. Organisator MoFire von Casa Garandi Football United sorgt daher neben abwechslungsreichem Training auch für die Verpflegung der Kinder und Jugendlichen. Das alles macht er aus eigener Tasche und eigenem Garten, obwohl er zur Zeit durch Corona seinem Job kaum nachgehen kann. Kürzlich wurde der kleine Garten auch von Tieren geplündert und musste ganz neu angelegt werden.

Glücklicherweise haben wir hier auch Spender für Reis usw. gefunden. Bei dem Versuch, die erste Spende für Reis zu übermitteln, haben Hartmut, MoFire und Yvonne mehrere Tage mit der Western Union Bank gekämpft. Das Geld konnte problemlos angewiesen werden, es gab jedes Mal einen Abhol-Code, der an MoFire ging. MoFire hat sich dann auf den weiten Weg zur nächsten Filiale der Western Union gemacht, aber vor Ort jedes Mal kein Geld bekommen. Beim letzten Versuch hatte er dann nicht einmal mehr genug Geld für den Bus zurück. Glücklicherweise hat er es dennoch irgendwie wieder zurück geschafft. Aber ihr könnt Euch Frust und Verzweiflung vorstellen. Western Union können wir wirklich nicht empfehlen. Letztlich dauerte es noch 14 Tage, bis das letzte transferierte, aber nicht ausgezahlte Geld wieder zurück war.

Technische Probleme hatte auch KuKis Kontaktmann in Kubuneh, weshalb es am Ende Wochen dauerte, bis MoFire die erste Hilfe in der Hand hatte.

Nun aber hat KuKi eine gute Lösung für Casa Garandi Football United gefunden. Bei der Auszahlung der Patenschaften wurde aus dem Topf für Spritgeld und Reis auch Spendengeld für MoFire ausgezahlt. Und somit hat es diesmal nicht einmal eine Woche gedauert, bis die Hilfe ankam. So machen wir es im nächsten Quartal wieder. MoFire war gleich am nächsten Tag auf dem Markt und konnte Reis, Zucker und Erdnüsse für die Kinder und Jugendlichen einkaufen. Somit waren für das 5!stündige Training am Samstag alle gut versorgt.

Auswärtsspiele sind für Casa Garandi Football United selten möglich. Die Wege sind weit, kaum jemand hat ein Auto. Und kann man ein Auto leihen, fehlt es an Spritgeld Dazu muss man wissen, dass der Sprit nahezu genauso teuer ist wie bei uns, aber zum Beispiel das Monatseinkommen eines Lehrers oder Polizisten geringer ist, als eine einzige Tankfüllung. Dank unserer und Eurer Spenden konnte MoFire mit Casa Garandi Football United letzte Woche zu einem Auswärtsspiel nach Old Jeshwang fahren. Das ist „nur“ 23 km von Kubuneh entfernt, aber eine gute Autostunde weit weg, wenn nichts dazwischen kommt. Ein Highlight für alle Beteiligten. Das Spiel Casa Garandi Football United – Old Jeshwang endete 2:2. Mit dem Ergebnis waren alle sehr zufrieden.

Wir möchten allen Spendern ganz herzlich danken. Wir bekommen so herzliche Nachrichten und viele Bilder von MoFire aus Kubuneh, dass wir ein paar mit Euch teilen möchten. Die Freude im Verein ist wirklich groß.

Wer MoFire und Casa Garandi Football United mit Sprit oder Reis unterstützen möchte, kann jederzeit an KuKi Gambia e.V. spenden:

Spendenkonto:

IBAN: DE 47 28061822 1220313000
bei der Volksbank Oldenburg eG
Kontoinhaber: KuKi Gambia e. V.

Schreibt in den Verwendungszweck, wofür ihr gerne spenden möchtet – zum Beispiel: Reis oder Sprit oder Fußball allgemein. Wenn nichts angegeben ist, kommt die Spende in den Notfalltopf, was auch eine sehr gute Sache ist.

Spenden sind auch per Paypal an kuki.gambia @gmail.com möglich.

Schaut doch mal auf www.kuki-gambia.de vorbei. Die Möglichkeiten hier für Schule, Ausbildung, Sport, Gesundheit und individuelle Notfälle zu unterstützen sind so vielfältig, alles kommt direkt vor Ort an und man bekommt so tolle Rückmeldung aus Kubuneh.