Weitere Bauabschnitte am Ausbildungszentrum fertiggestellt

Ende letzten Jahres hat eine Kommission unser Ausbildungszentrum begutachtet und festgestellt, dass wir noch ein paar Dinge ergänzen müssen, um in den Ausbildungsbetrieb gehen zu können.

So wurde u.a. bemängelt, dass keine Rampen für behinderte Menschen vorhanden sind, so dass sie die Stufe zu den Lehrräumen überwinden können.

Weiterhin reichen die Toiletten im Ausbildungszentrum nicht aus, da Schüler und Lehrpersonal getrennte Toiletten benutzen. Wir haben uns entschlossen ein Toilettenhäuschen mit 4 Toiletten zu bauen. Außerdem wurde Ebou beauftragt die Rampen aus Zement zu erstellen. Diese hatte er noch im Dezember fertiggestellt.

Anfang des Jahres ging es dann an das Toilettenhäuschen. Er wurde die Grundform in den Boden gearbeitet und dann mussten die Steine in Handarbeit erstellt werden. Das Mauern des Gebäudes ging sehr schnell.

Es wurde das Dach aufgelegt und dann musste der Klempner seine Arbeit aufnehmen und die Installation für Wasser und Abwasser herstellen. Danach kam der Fliesenleger und verflieste alle vier Kabinen. Dann folgte die Keramik. In der Zwischenzeit hatte der Metallbauer die Türen gefertigt und eingesetzt.

Als letztes wurde das Häuschen von außen vom Zement gereinigt. Dann erfolgte der Anstrich der Außenwände und der Türen.

Jetzt fehlt nur noch die Wasserversorgung für die Toiletten. Dazu muss jedoch ein Bohrloch gefertigt werden. Dieses haben wir als nächsten in Auftrag gegeben.